Cookies

Cookie-Nutzung

Apotheke.at: Onlineapotheke für Österreich mit Sitz in Deutschland

Apotheke.at Logo apotheke.at hat den Sitz der Betriebsstätte im deutschen Markkleeberg, Hauptsitz des Unternehmens ist Leipzig. Das auf Österreich zugeschnittene Sortiment nicht verschreibungspflichtiger Medikamente setzt auf in Deutschland zugelassene Produkte. Apotheke.at ist durch den TÜV-Nord zertifiziert und das bereits seit der Gründung im Jahr 2004. Die Werbung verspricht eine besonders schnelle Lieferung der bestellten Waren.

Besonderheiten
  • Verkauf & Versand aus Deutschland
  • Einsparungen bis 60%
  • regelmäßige Rabatt- und Gutscheinaktionen
  • versandkostenfrei ab 69€
  • DIN ISO 9001:2008 TÜV-zertifiziert
InfoDetails
Shop-URLhttps://www.apotheke.at/
Angebot
  • rezeptfreie Arzneimittel
  • Nahrungsergänzungsmittel
  • Tierarzneien
  • Kosmetika
  • Homöopathische Produkte
  • Abnehmprodukte
  • vegane und vegetarische Produkte
Versandkosten
  • Versandkostenpauschale von 3,95 Euro nach Österreich
  • Versandkostenfrei ab 69 Euro
  • Kein Mindestbestellwert

Zahlungsmöglichkeiten
  • Kreditkarte (Visa und Mastercard)
  • Lastschrift
  • Sofortüberweisung
  • Rechnungskauf
  • Ratenkauf
  • bei Raten- und Rechnungskauf sowie Teilnahme am Lastschriftverfahren wird eine Bonitätsprüfung durchgeführt
Lieferzeit
  • Lieferung innerhalb von ein bis sechs Werktagen je nach Verfügbarkeit der Ware
Kundenservice
  • Mo – Fr 08:00 – 20:00 Uhr
  • Sa 08:00 – 14:00 Uhr
  • +49 341 56689645
  • info@apotheke.at

Einblick in das Sortiment von apotheke.at

apotheke.at wirbt damit, Europas modernste Onlineapotheke zu sein, sie benennt sich in dieser Art im eigenen Imagevideo. Das Sortiment ist in jedem Fall besonders umfassend und reicht von nicht verschreibungspflichtigen Medikamenten über Medizinprodukte bis hin zu homöopathischen Produkten und Arzneimitteln für Tiere. Die Bereiche Sonnen- und Insektenschutz werden ebenso abgedeckt wie Mittel zum Abnehmen, zahnmedizinische Produkte und vegane Produkte. Verschreibungspflichtige Medikamente werden nicht versandt. Die Apotheke verschickt nur Originalprodukte, die die Zulassung in Deutschland haben. Top-Marken sind hier unter anderem:

  • Klosterfrau
  • Bayer
  • Hexal
  • L‘Oréal
  • Beiersdorf
  • DHU
  • Doppelherz
  • Frontline

Dazu kommen viele weitere Marken. Regelmäßig werden in der Rubrik „Neu im Sortiment“ Produkte vorgestellt, die noch nicht lange im Angebot sind. Neue Angebote gibt es in allen Kategorien. Oft werden diese Produkte zu günstigen Preisen angeboten. Viele Artikel aus dem Sortiment werden in kleinen Werbevideos direkt bei der Produktbeschreibung vorgestellt.

Das Sortiment ist übersichtlich in verschiedenen Kategorien eingruppiert, sodass die Suche entweder direkt nach dem Produkt oder über die Eingrenzung der Suchkriterien ablaufen kann. Beispiele für solche Kategorien sind:

  • Fit und Schlank
  • Augen und Ohren
  • Grippe und Erkältung
  • Herz und Kreislauf
  • Muskeln und Gelenke
  • Tierarznei
  • Zahngesundheit

Hierüber ist die Information zu den Produkten ebenso zu finden wie einzelne Suchvorschläge unterbreitet werden. Bei Fragen ist die Servicehotline unter der genannten Telefonnummer erreichbar.

Die Ersparnis liegt bei einem Einkauf bei bis zu 60 Prozent, das ist abhängig von den gewählten Produkten. Verglichen werden hier die Onlinepreise mit den Preisen der unverbindlichen Preisempfehlung der Hersteller. Maßgeblich ist damit der Apothekenverkaufspreis, der die Basis für die Abrechnung mit den Krankenkassen darstellt und von den pharmazeutischen Unternehmen veranschlagt wird.

Immer wieder gibt es besondere Aktionen, bei denen ein Rabatt in unterschiedlicher Höhe möglich ist. Ein Beispiel: Angeboten wird ein Karnevals-Gutschein in Höhe von 5 Euro. Um ihn einzulösen, muss der Bestellwert von 60 Euro erreicht sein, außerdem ist der Gutscheincode an der entsprechenden Stelle im Bestellprozess zu nennen. Damit wird der Gutscheinwert automatisch abgezogen. Die Apotheke macht auf ihrer eigenen Seite darauf aufmerksam, entsprechende Gutscheine sind aber auch in den einschlägigen Gutscheinportalen im Internet zu finden. Auch per Newsletter erhalten die Kunden die nötigen Informationen rund um Sonderaktionen oder kurzfristige Rabatte in der Versandapotheke.

Verschiedene Möglichkeiten der Bezahlung: Einkaufen leicht gemacht!

Die Versandapotheke apotheke.at bietet verschiedene Zahlungsmöglichkeiten. Üblich ist zum Beispiel die SEPA-Lastschrift, auch per Kreditkarte kann gezahlt werden. Akzeptiert werden hier sowohl Visa als auch Mastercard. Weitere Zahlungsmöglichkeiten bestehen im Rechnungs- und Ratenkauf sowie in der Sofortüberweisung. Bei den Zahlungsarten

  • Kauf per Rechnung
  • Ratenkauf
  • SEPA-Lastschriftverfahren

ist eine Überprüfung der Bonität vorgesehen. Apotheke.at arbeitet hierbei mit dem Zahlungsdienstleister Klarna zusammen, der Kunde muss sein Einverständnis zur Datenübermittlung und Überprüfung der Daten geben. Vorbehaltlich einer positiven Bonitätsprüfung werden diese Zahlungsarten angeboten. In Einzelfällen kann es daher vorkommen, dass nicht alle Zahlungsarten auszuwählen sind.

Versand aus Deutschland: Schnelle Lieferung nach Österreich

Die Bearbeitung der Bestellung erfolgt direkt nach Eingang der Order, versandt wird die Ware per Deutsche Post (DHL) oder DPD. Nicht-Arzneimittel, die im Onlineshop als „sofort lieferbar“ gekennzeichnet sind, werden innerhalb eines Werktages verschickt. Andere Angaben können lauten, dass die Ware „verfügbar und in ein bis drei Werktagen lieferbar“ oder dass sie „verfügbar und in drei bis sechs Werktagen lieferbar“ ist. Schon beim Bestellen weiß der Kunde somit, wann mit der Lieferung seiner Ware zu rechnen ist. Ab dem Zeitpunkt des Versands betragen die Lieferzeiten in der Regel bis zu drei Werktage. Wie lange die Ware genau braucht, richtet sich nach dem Artikel, der die längste Lieferzeit hat.

Arzneimittel werden spätestens innerhalb von zwei Werktagen nach Eingang der Order verschickt, sofern das bestellte Arzneimittel verfügbar ist. Auch hier beträgt die voraussichtliche Lieferzeit ab dem Tag des Versands der Ware drei Werktage.

Bestellte Ware kann zurückgesandt werden, dafür ist ein Widerrufsformular auszufüllen und die Ware wird an die Adresse

Apotheke.at/Apotheke im Paunsdorf Center Leipzig
Postfach 90 11 02
04358 Leipzig

geschickt. Die Kosten für die Rücksendung trägt die Apotheke. Vor der Rücksendung muss diese informiert werden, was über die Nummer +49 810 969096 oder per E-Mail über stornierung@apotheke.at möglich ist.

Wird Ware unfrei zurückgesandt, behält sich die Apotheke vor, die entstehenden Mehrkosten auf den Kunden umzulegen. Das gilt auch für nicht angenommene Pakete, die an die vom Besteller angegebene Adresse geliefert werden. Eine Verweigerung der Annahme ist im Rahmen einer Stornierung der Bestellung möglich, dann allerdings muss die Apotheke vorher benachrichtigt werden. Sie teilt die weitere Vorgehensweise mit und empfiehlt die Verweigerung der Annahme. Ansonsten muss der Kunde die Kosten für die Rücksendung selbst tragen bzw. muss darüber hinausgehende Mehrkosten übernehmen.

Innerhalb der üblichen Geschäftszeiten gut erreichbar

apotheke.at ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 08:00 bis 20:00 Uhr zu erreichen, am Samstag ist das Telefon von 08:00 bis 14:00 Uhr besetzt. Die Servicenummer ist die +49 341 56689645. Des Weiteren kann die Apotheke per E-Mail kontaktiert werden: info@apotheke.at ist die zugehörige Adresse.

Es wird seitens apotheke.at eine umfassende Beratung zu den im Sortiment geführten Produkten angeboten. Dafür stehen pharmazeutisch ausgebildete Berater zur Verfügung, beraten wird in deutscher Sprache. Die Versandapotheke betont selbst, wie wichtig ihr Kundenzufriedenheit und Kundenservice sind, daher wird großer Wert auf eine kompetente Beratung innerhalb der genannten Geschäftszeiten gelegt. Die Beratung steht demnach einer Beratung in der Apotheke vor Ort in nichts nach. Wichtige Beipackzettel sind überdies auf den Seiten mit den Produktbeschreibungen zu finden.

Auffällig ist überdies, dass die Apotheke auf Kritik in Bewertungsportalen umgehend reagiert. Für positive Kritiken bedankt man sich, auf negative Bewertungen wird eingegangen. Auch das gehört zum Kundenservice, denn so bekommen andere Kunden einen Einblick in eventuelle Gründe für negative Bewertungen und können für sich selbst entscheiden, ob diese relevant sind.

Daumen hoch oder runter? Das sagen andere Kunden über apotheke.at

Im Großen und Ganzen sind die Kunden mit dem Service sowie der Produktvielfalt von apotheke.at zufrieden. Fast drei Viertel der Nutzer großer Bewertungsportale bewerten mit fünf Sternen und sehen keine Kritikpunkte:

  • “Besonders gut und schnell!“
  • “Wie immer sehr zufrieden.“
  • “Schnell und professionell.“
  • “Die bestellten Apothekenprodukte wurden innerhalb kurzer Zeit geliefert.“
  • “Die Lieferung war zeitgerecht und zu voller Zufriedenheit.“

Teilweise wurden Verpackungen kritisiert, die für die wenigen bestellten Artikel deutlich zu groß waren. Durch Erschütterungen geöffnete Tablettenschachteln stießen auf wenig Verständnis seitens der Kunden. Die Apotheke nahm den Kritikpunkt jedoch an und versprach, dass sie sich um einen besseren Transportschutz bemühen würde.

Einige Kunden bewerten die Versandapotheke nur mit einem Stern, weil sie mit der Lieferzeit nicht zufrieden waren. Die Antworten der Apotheke lassen darauf schließen, dass es sich nicht um einen Fehler der Apotheke selbst handelt, sondern um ein Verschulden des Versanddienstleisters. Die Sendungsverfolgungen ergaben teilweise eine Zustellung, die Kunden hatten die Ware aber wohl nicht erhalten. Was wirklich stimmt, lässt sich hieraus nicht erlesen, möglich ist es aber, dass es tatsächlich durch DHL verschuldet war, dass Lieferungen unpünktlich ankamen. Auffällig ist, dass derartige Bewertungen verstärkt um Weihnachten und den Jahreswechsel auftraten. Allgemein wird apotheke.at jedoch für den besonders schnellen Versand gelobt. Was nach dem Absenden des Pakets geschieht, liegt jedoch nicht in den Händen der Apotheker und sollte bei einer Bewertung außer Acht gelassen werden.

Sicherheit für die Kunden: Wie seriös ist apotheke.at?

apotheke.at besitzt eine behördliche Registrierung beim Deutschen Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI), was über einen Button auf der Internetseite der Apotheke mit Weiterleitung an das DIMDI überprüft werden kann. Des Weiteren ist die Versandapotheke durch den TÜV-Nord zertifiziert, die Überprüfungen werden regelmäßig wiederholt und die Zertifikate entsprechend vergeben. Die Datenübermittlung erfolgt per SSL-Verschlüsselung, sodass kein Dritter Zugriff hat. Die Datenschutzerklärung der Apotheke ist sehr ausführlich und erklärt, welche Daten im Einzelnen erhoben und verwendet werden. Des Weiteren werden Cookies gespeichert, wobei alle gespeicherten Daten nur die technisch notwendigen sind. Darüber hinaus ist es möglich, dass verschiedene Leistungen der Apotheke in Anspruch genommen werden, wofür die Angabe der personenbezogenen Daten erforderlich ist. Diese Leistungen müssen nicht beansprucht werden und liegen im Interesse des einzelnen Nutzers. Die Grundsätze der Datenverarbeitung laut DSGVO gelten auch für diese Nutzung.

Es wird darauf hingewiesen, dass teilweise Daten externer Dienstleister genutzt werden. Jeder hat das Recht, gegen die Verarbeitung der Daten Einspruch zu erheben und der Nutzung formlos zu widersprechen.

Insgesamt kann apotheke.at damit als seriös eingestuft werden, offensichtliche Sicherheitsmängel gibt es nicht.

Kritiken zu nicht zugestellten Produkten gehen laut apotheke.at zulasten des Versanddienstleisters, es handelt sich zudem nur um Einzelfälle. Auch in diesem Punkt gilt die Apotheke somit als sicher und die Bestellung kann empfohlen werden.

Inhaltsverzeichnis

nach oben